Finanzierung

Da die Kurse durch bereits ausgebildete PädagogInnen, KindergärtnerInnen und PrimarlehrerInnen, geleitet werden und die Schulräume zur Verfügung stehen, ist ElzuKi ein kostengünstiges Projekt. Die Kurse werden finanziert durch das Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich, durch die Bildungsdirektion des Kantons Zürich (falls eine Schule sich am QUIMS-Projekt beteiligt) und durch die Schulgemeinden.

Budget

ElzuKi, Budget für einen Kurs

Kosten für einen Kurs à 10 Lektionen          
Kurslektionen inklusive Vorbereitung 10 Lektionen,
je 45 min. 1)
à Fr. 90.– Fr.
900.–
Elternabend und/oder -gespräche, Vorbereitungs- und Evaluationssitzung       Fr.
180.–
Kinderhüeti 3) 9 Lektionen,
je 45 min. 2)
à Fr. 30.– Fr.
270.–
Material für die Eltern
(Hausaufgabenmappe à 2.60 etc.)
      Fr.
30.–
Total Fr.
1380.–
           
Einführung für ein Schulhausteam

Thema: ins ElzuKi einführen 90 min. à Fr. 210.– Fr.
315.–
           
Weiterbildung, Hotline 4 Stunden à Fr. 210.– Fr.

840.–

Einführung der Lehrpersonen
Evaluation (kein Abschlussbericht)
Betreuung während der Kurse (Hotline)
Kursmaterial und weitere Unterlagen
         


1) Minimalvariante: 6 Lektionen je 45 min.
Wenn eine Kurslektion 60 min. dauert (anstatt 45 min.), können 7.5 Kurslektionen durchgeführt werden.
2) Die letzte Lektion eines Kurses wird mit Kindern und Eltern zusammen durchgeführt.
3) Bei Kleinkindern müssen ab 5 Kindern sonst ab ca. 8 Kindern zwei Kinderhüetifrauen engagiert werden.
Etwa jeder vierte Kurs braucht zwei Kinderhüetifrauen. Der Ansatz kann lokalen Gegebenheiten angepasst werden.

» Druckversion

 

 
 


Wie sich ElzuKi
auswirken kann:
Erfahrungsbericht

» weiter